Taiwan kulinarisch!

Laut CNN braucht man drei wichtige Dinge für eine Reise nach Taiwan. Einen Reisepass, Bargeld und einen zweiten Magen! Ich stimmte vollends zu! Das Essen hier ist alles andere als gesund, dafür aber interessant und vor allem verdammt gut! Ich möchte meinen, mindestens zwei Drittel aller Gerichte und Snacks sind frittiert. Es gibt sogar frittierte Milch und frittierte Oreo Kekse. Dementsprechend, ziemlich fette und schwere Kost. Für einen europäischen Magen könnte das am Anfang eine kleine Herausforderung sein, aber zum Glück bietet die chinesische Medizin da Abhilfe. Grundsätzlich gilt, probieren geht über studieren, aber immer mit Ruhe und Vorsicht genießen. Hühnerbrust gilt in Taiwan als arme-Leute Essen. Wer hat, der isst lieber Schwein, Hühnerfüsse oder Innereien. Für Vegetarier oder Veganer ist das Land wohl eher weniger geeignet!

Was man so essen und trinken könnte während man dem Herzen Asiens einen Besuch abstattet!?

Natürlich Streetfood, in allen Formen und Farben! Spieße mit Fleisch, Tofu, Hühnerherzen, Tintenfisch, Pilzen oder Paprika werden frisch gegrillt und auf dem Weg zur nächsten kleinen „Fressbude“ gegessen.

Tintenfisch am Spieß.

Zum Frühstück und als Snack werden gerne Dumplings gegessen, mit Fleisch bzw. Hack gefüllte Teigtaschen. Dazu gibt es verschiedene Saucen und ein Omelette in einer Teigrolle.

Oyster-Omelette! Wie der Name schon sagt, ein normales Omelette mit Austern. An sich nichts weltbewegendes, aber super lecker! Generell in Asien sehr beliebt!

Stinky Tofu! Fermentierter, marinierter und natürlich frittierter Tofu! Immer der Nase nach! Die einzige Sache auf meiner „Must Eat“ Liste, die ich leider nicht geschafft habe zu probieren.

Scallops! Gegrillte Jakobsmuscheln mit verschiedenen Saucen bzw. Gewürzen!

Beef Noodle Soup! Ein einfaches aber deftiges Gericht! Mein Favorit!
Hot Pot ist in vielen Teilen Asiens ein beliebtes Gericht! Am besten genießt man es in einer großen Runde, mit Freunden oder der Familie! Ähnlich unserem Fondue, steht in der Mitte des Tisches ein Topf, mit wahlweise scharfer oder neutraler, kochender Brühe, in die dann allerlei Zutaten geschmissen werden. Tofu, Kohl, Fleisch, Fischbällchen, Maiskölbchen und vieles mehr! Man bestellt worauf man Lust hat. Dazu gibt es zuckersüßen, kalten Tee, um die Schärfe auszugleichen!

Che Lun Bing! Kleine, frisch gebackene Küchlein, die z.B. mit Pudding, roten Bohnen oder Sesam gefüllt sind! Vor allem warm der Hit!
Handgemachtes Nougat in Form von Bon Bons oder Riegeln. In verschieden Geschmacksrichtungen z.B. Mandelmilch oder Matcha-Tee erhältlich, ist es vor allem bei Touristen als Mitbringsel beliebt.
Mein absoluter Favorit ist der Eiscreme Burrito oder Wrap! Geschabte Erdnuss mit Zucker und einem Hauch Salz, wird mit Eiskreme (z.B. Taro) und frischem Koriander als Frühlingsrolle serviert! Kann man sich nicht vorstellen? Ist vielleicht besser so, sonst wüsste man was einem entgeht. Deliziös!

Die Taiwaner lieben ihr Snowflake Shaved Ice! Getoppt mit Jelly, Sirup, frischen Früchten und süßen Bohnen! Die Mango-Variante die ich probiert habe, hat mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker gehauen! Im Grunde ist es nur gefrorenes Wasser mit Sirup! 

Mango Shaved Ice.

Jiufen ist für seine Yu Yuan bekannt. Die Grundlage dafür ist Reis! Wird gerne mit ein bisschen Wassreis, Wasser und sämtlichen Bohnen als kalte, süße Suppe gegessen! 

Yu Yuan.

Bubble Tea kommt ursprünglich aus Taiwan! Die Shops gibt es wirklich an jeder Ecke und immer ist was los! Die Leute hier lieben ihren Bubble Tea! Für mich muss es dann aber schon richtiger Milchtee mit Tapioka Perlen sein, entweder Jasmin-, Oolong- oder Grüntee. Für einen halben Liter etwa, zahlt man im Schnitt nicht mehr als 1,40€! Verglichen mit den Preisen in Deutschland ist dasziemlich günstig.

In Taiwan findet man den besten Oolong-Tee! Wer einen Local bei sich hat, sollte möglichst ein Teehaus besuchen und die damit verbundene Kultur genießen.

Papaya Milch ist in Taiwan sehr beliebt und wurde mir wärmstens empfohlen!

Sowieso Obst! Überall gibt es neben typischen Köstlichkeiten wie Mango, Papaya und Ananas auch utopisch große Melonen, Drachenfrüchte, Guaven und Javaäpfel, die allesamt wunderbar schmecken. Wer bisher noch nicht in den Genuss von Durian -der Käsefussfrucht- kommen durfte, kann das in Taiwan nachholen. KANN, KÖNNTE, MUSS ABER AUCH NICHT SEIN! 

Wer Lust auf etwas „exotisches“, aber vor allem seltsames hat, besucht die Snake Alley in Taipei und ordert eine Schlangensuppe! Dazu wird Schlangenblut, das dazugehörige Gift und sowas wie das „Sperma“ gereicht! Die Drinks, die alle, der Keime wegen, mit hochprozentigen, reinen Alkohol gemischt werden, sind eher für die HERRschaften geeignet! Sie feuern von innen und sorgen für Potenz. Auf die „Shots“ habe ich natürlich herzlich gerne verzichtet, mein mutiger Begleiter Jason hat sie probiert. Schlange schmeckt ähnlich wie Hühnchen und hat endlos viele Knochen die eher an Greten erinnern. Satt wird man davon nicht.

Restaurant-Idylle.

Fakt ist, ich hätte locker, weitere zwei Wochen in Taiwan verbringen können, nur um jeden Tag was anderes zu essen und neue Dinge zu probieren. Ich kann wohl sagen, dass ich in keinem Land vorher besser gegessen habe als in Taiwan! Wir, mein BMI und ich freuen uns trotzdem auf gesundes und frisches Essen in Indonesien.

Ich möchte noch anmerken, dass ich zwei Wochen lang weder Gabel noch Messer benutzt habe! Von Locals gelobt! Das mit den Stäbchen hab ich jetzt mehr als raus!

Advertisements

14 Gedanken zu “Taiwan kulinarisch!

  1. Nadia schreibt:

    Ich habe jetzt sooo Lust auf Reisen 😦 Taiwanesisches Essen klingt echt lecker, aber warte mal bis du endlich mal Italien besuchst 😉

    Gefällt mir

    • Madlien schreibt:

      Ohhhh. Das freut mich aber zu hören. Ich hatte einfach keine Lust die letzten Wochen, aber ich arbeite dran. Versprochen! Im Moment ist es etwas stressig, muss mich um einiges kümmern, jetzt wo ich wieder im Lande bin. Aber ich setze mich die Tage ran, auch ans lesen!

      Liebste Grüße!

      Gefällt 1 Person

      • LifeLoveTravel schreibt:

        Kenn ich – ich hab gute 4 Wochen für meinen Post über meinen Italien-Urlaub gebraucht. 😀 Bin auch momentan auch noch schwer auf der Suche nach anderen Themen, über die ich schreiben könnte ..
        Viele Grüße zu dir zurück! 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s